Durch die elastische Form in Verbindung mit der Antihafteigenschaft sparen Sie Zeit und Geld.
Die Antihaft-Form und das Handling erlauben viele nie gekannte Anwendungen - natürlich in Profiqualität

Der GipsProfischafft durch seine Ergonomie und seine einzigartige Antihaft- Eigenschaft, ein nie gekanntes Gefühl der Souveränität im Umgang mit verschiedensten Materialien und Anwendungen für viele Gewerke.

So eröffnet sich für den GipsProfiein weites Betätigungsfeld an Anwendungen, die früher undenkbar waren.

 

Zielgruppe und Anwendungen des GipsProfis

Die Anwendungen für Elektriker reichen vom eingipsen von Elektro Unterputzdosen und Verteilern, bis zum Befestigen von Konsolen, Rohren oder Leitungen mit Gips oder Schnellzement (z. B. Racofix). Auch Brandabschottungen von Durchbrüchen mit dem Bohrhammer oder Hilti können so schneller versiegelt werden. Man kann den GipsProfi aber auch zum Steckdoseneinbau verwenden, da werkzeug und einige Steckdosen leicht im GipsProfi Platz finden. So spart man sich das vertragen der schweren Werkzeugtasche, und kann gleich die Kabelreste und den Schmutz hineinwerfen. So verlässt er zur Freude des Kunden seinen Arbeitsplatz wieder aufgeräumt und sauber.

Bei den Sanitär und Heizungs - Installateuren ist der GipsProfi auch sehr beliebt, zum einen natürlich, wie beim Elektriker, beim arbeiten mit Schnellzement, Gips. Aber auch bei der Fertiginstallation dient er als unentbehrlicher Helfer. Durch seine Elastizität kann der GipsProfi als Behälter für Fittinge und Kleinwerkzeug verwendet werden. Sollte Wasser auslaufen kann es mit dem GipsProfi gleichzeitig aufgefangen werden. Er ist weich und Rutsch-hemmend und so verkratzt der Handwerker nicht empfindliche Waschbecken oder Fließen etc. Durch seine Flache Bauform können auslaufende Flüssigkeiten sofort aufgefangen werden und somit Schäden und Verschmutzungen bereits im Ansatz verhindert werden, als angenehmer Nebeneffekt, der Handwerker sitzt so auch nicht in einer Pfütze. Das Fassungsvermögen beträgt 1,5 Liter.

Speziell für Trockenbauer, wurde extra ein Augenmerk auf das Verspachteln von Rigipsplatten, Gipskarton oder Fermacellplatten und auch Trockenestrichen gelegt. So wurde die gerade Abstreifkante und Fläche deswegen verbreitert, um eben auch die breiteren Spachteln dieser Gewerke zu berücksichtigen. Das Verspachteln der Anschlüsse und Flächen wird nun wesentlich erleichtert weil gezielter und leichter gearbeitet werden kann. Auch andere Gewerke profitieren hiervon. Übrigens wird der GipsProfi auch als Arbeitsbehälter verwendet um Schrauben, Kleinteile etc. hineinzulegen, da der GipsProfi sicher steht und das elastische Material das Herausnehmen von Schrauben wesentlich erleichtert. Der Gipsprofi ist der Ersatz für die Gipspfanne.

Stuckateure und Verputzer setzen Eckleisten, Gitter und Randleisten mit verschiedenen Gips- oder Putzsystemen. Hierbei schätzen sie die breite gerade Abstreifkante, das Handling und vor allem die leichte Reinigung. Auch beim Umfüllen von Putz aus Anrührkuften in größere Baueimer oder Mörtelkuften wird er gerne verwendet. Der GipsProfiwird aber auch zur genauen Verarbeitung von verschiedenen Putzen als Werkzeug eingesetzt. Der Gipsprofi ersetzt das Stuckpfännchen.

Ofenbauer / Hafner verwenden oft schnellabbindenen Schamottemörtel der sehr gut haftet. Die Antihaftform des GipsProfigibt auch diesem Material keine Chance haften zu bleiben. So kann zügig weitergearbeitet werden ohne ständig mühsam den Behälter reinigen zu müssen. Tipp: Die aus dem Edelstahlring herausgedrückte Antihaftform kann leicht in enge Kaminzüge eingebracht werden, um darin, mit Schamotte oder Wasser zu arbeiten.

Auch für den Fliesenleger ist der GipsProfi erste Wahl.  Auch kleinere Mengen Fliesenkleber können hier effizient angerührt werden, um z.B. Fliesenreparaturen schnell zu tätigen, oder Aufspachtelungen zu machen. Der Fliesenleger hat früher den Gipsbecher oder das Gipspfännchen verwendet. Weiter ist er beim herrichten von Untergünden sehr geeignet.

Estrichleger werden die Antihaftbeschichtung des GipsProfis beim Anrühren und Einbringen von Kunstharzen in die Risse und Verbinder von Zement Estrichen, sehr zu schätzen wissen. Denn durch die Antihafteigenschaft kann erhärtetes Kunstharz nicht festkleben, es lässt sich nach dem erhärten einfach herausdrücken. Zum vergießen gab es früher nur die Gipsmulde oder den Gipsbecher, der danach aber weggeworfen werden musste.

Maler und Lackierer können den GipsProfi beim Anstreichen oder lackieren als handlichen Behälter nutzen, denn am Gipsprofi haften nur wenige chemische Verbindungen und Farben. Durch das aufsteckbare Malergitter ( Zubehör) kann auch ein Farbroller verwendet werden. Auch hier können Farbreste nach dem Aushärten leicht herausgedrückt werden. Der Maler handierte früher immer mit Gipsschüsseln die sich schlecht reinigen liesen.

Steinmetze können den GipsProfi verwenden um Naturstein oder Grabmale aus Granit zu setzen. Bei Polierarbeiten per Hand oder Akku Flex bzw. Trennschleifer an Natursteinen kann mit dem Gipsprofi gezielt Wasser zugeführt werden. Früher verwendeten die Steinmetze Mörtelpfanne um Racofix anzurühren.

Viele Gartenbauer und Landschaftsgärtner verwenden den GipsProfi nicht nur um um Rabatten und Randsteine aus Beton oder Naturstein zu setzen, sie verwenden den GipsProfi auch um Pflanzen zu setzen oder Erde zu verteilen. Auch als Wasserschöpfer ist er durch seine Form gut verwendbar. Der Landschaftsgärtner verwendete früher meist Mörtelpfännchen oder Maurerpfännchen.

Ob Hochbau oder Tiefbau überall in den Baugewerken oder auch im sonstigen Umfeld gibt es vielfältige Anwendungen für den GipsProfi die das Arbeiten wesentlich erleichtern. Sogar in Kläranlagen wird der GipsProfi zur Entnahme von Proben verwendet da er handlich, elastisch und leicht zu reinigen ist. Im Baugewerk wurde früher die Maurerpfanne genommen.

Der GipsProfi lässt sich als Allroundwerkzeug für viele Anwendungen einsetzen. Durch seinen sicheren Stand ist er für die Verwendung als Ölauffangbehälter bei Reparaturen an Motorrädern oder Rasenmähern etc.geeignet. Der Vorteil liegt hier ganz klar in der leichten Reinigung, der Antihaftoberfläche, dem sicheren Stand und dem praktischen Holzgriff.

Für den GipsProfi gibt es viele Bezeichnungen, Elektriker nennen ihn oft auch Gipspfännchen oder Elektrikerpfännchen, Maurer nennen es Maurerpfännchen oder Maurerpfanne und Gipspfanne. Maler benennen es Malerbecher und Gipsbecher bzw. Gipserbecher. Stuckateure nennen es Putzpfännchen oder Putzerpfännchen aber auch Stuckerpfännchen und Gipserpfanne.